Weiterbildung von der Energiewirtschaft für die Energiewirtschaft

E-MAKS, Thüga und Thüga SmartService bündeln ihre Angebote im Bereich Qualifikation von Mitarbeitern und Kunden und haben die gemeinsame Plattform PlusAkademie gegründet.

Das Weiterbildungsangebot der Thüga und ihrer Plusgesellschaften für Mitarbeiter und Kunden der Energiebranche sind ab sofort gebündelt und übersichtlich auf der neuen Plattform PlusAkademie zu finden. „Mit der PlusAkademie erweitern wir als Thüga-Gruppe unser Portfolio“, erklärt Dr. Matthias Cord, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Thüga. „Wir liefern damit alles aus einer Hand – innovative Produkte und die dazu passenden Schulungen.“ Die Weiterbildungen der PlusAkademie sind in drei Kategorien unterteilt: Fach-, Methoden- und Persönlichkeitskompetenz.

„Unser Angebot richten wir auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in den Unternehmen und in der Energiebranche aus“, sagt Pascal Aschoff, Leiter der PlusAkademie. „Trainer mit langjähriger Erfahrung vermitteln Wissen aus der Praxis für die Praxis.“

Nicht nur Thüga Partner profitieren

Die E-MAKS-Mitarbeitenden und die der Thüga und Thüga SmartService sowie Nutzer aus den Thüga-Partnerunternehmen haben über das Thüga-Extranet Zugriff auf alle Angebote. Mitarbeiter von Energieversorgungsunternehmen und Energiedienstleistern von außerhalb der Thüga-Gruppe können über die Website www.plusakademie.thuega.de Weiterbildungen buchen und verwalten.

„Unser Ziel war es von Anfang an, die PlusAkademie auch für Interessierte zu öffnen, die nicht zum Thüga-Netzwerk gehören“, erklärt Dr. Stephan Vulpus, Geschäftsführer der E-MAKS. „Damit wollen wir neue Kunden ansprechen und unsere Dachmarke „Plusgesellschaften“ stärken.“

Die neue Akademie schult Kunden der Plusgesellschaften in Systemen und Produkten – ein strategischer Vorteil. Wer beispielsweise das SAP IS-U Forderungsmanagement Tool der E-MAKS im Einsatz hat, kann sich gleichzeitig die passende Schulung dazu buchen. So ist sichergestellt, dass Kunden alle Vorteile des Tools optimal für ihre Betriebsprozesse umsetzen können. In Zeiten von Corona werden die Schulungen aktuell nach Möglichkeit online-basiert angeboten.